Der Maestro Michael Maciaszczyk

Der Musiker Michael Maciaszczyk wurde 1976 im schlesischen Opole (Polen) geboren. Klassische Musik verfolgte den jungen Knaben schon von Kindesbeinen an. Dem Klang der Violine galt von Anfang die große Leidenschaft des späteren Konzertmeisters, Solisten und Dirigenten. So dass eine klassische Musikausbildung nur ein folgerichtiger Schritt sein konnte. Seit 20 Jahren ist Wien seine musikalische Heimat.

Michael Maciaszczyk – musikalische Ausbildung

Michael Maciaszczyk erlernte im Alter von acht Jahren das wunderbare Instrument der Geige. Der Musiker Maciaszczyk besuchte das Musikgymnasium in Posen, eine Schule für besonders talentierte Musiker, die der Violinenspieler mit Auszeichnung beendete. Danach folgte ein Studium an der Musikakademie in Posen, das er im Alter von 21 Jahren mit Auszeichnung abschloss. Später war Maestro Michael Maciaszczyk Student bei Professor Alfred Staar an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz. Eine Promotion zum Doctor of Art erfolgte danach an der Akademie für Musik in Krakau.

Zu den Lehrern von Michael Maciaszczyk gehörten weltberühmte Professoren wie

  • Michel Schwalbe (Konzertmeister der Berliner Philharmoniker)
  • Alfred Staar (Wiener Philharmoniker)
  • Marina Jaschwili in Moskau
  • Olga Parchomienko in Paris.

Michael Maciaszczyk – musikalische Stationen

Im Alter von 21 Jahren wurde Michael Maciaszczyk zum Konzertmeister des Wiener Kammerorchesters berufen und arbeitet seit dem Jahr 2000 regelmäßig mit den Wiener Philharmonikern. Von September 2000 bis Mai 2008 war Michael Maciaszczyk als „Tutti Geige“ an der Wiener Staatsoper tätig. Der Begriff „Tutti“ (italienisch für „alle“) ist ein Begriff aus Musik. Er wird vornehmlich in Orchestern gebraucht.

Zitat „Wikipedia“

„Die Spielanweisung tutti in den Noten der einzelnen Spieler oder in einer Partitur besagt, dass nach einem vorherigen Solo oder einer Divisi-Stelle wieder alle Spieler zusammen musizieren sollen. Als Tutti bezeichnet man auch allgemein voll orchestrierte Passagen eines Musikstücks.“

Seit September 2010 ist Michael Maciaszczyk Generalmusikdirektor (GMD) des „Wiener Klassik Orchester“ in Wien.

Im September 2014 übernahm Michael Maciaszczyk die Funktion des Orchesterleiter des CONCERTINO CHAMBER ORCHESTRA, die er ebenfalls bis heute inne hat. Ab dem Jahr 2015 ist Michael Maciaszczyk im Rahmen einer Gastprofessur am Central Conservatory for music in Beijing City in China tätig.

Der Solist und Dirigent Maciaszczyk ist Mitglied der Toyota Master Players, der Wiener Virtuosen. Als Konzertmeister der Secession Players Wien und des Wiener Kammer Ensembles, arbeitet er mit dem Ensemble Wiener Collage im Schönberg Center Wien, dem Fritz Kreisler Ensemble sowie dem Super World Orchestra.

Seine rege Orchestertätigkeit führte zur Zusammenarbeit mit berühmten Dirigenten wie Riccardo Muti, Zubin Mehta, Mariss Jansons, Mstislav Rostropovitsch, Bernard Haitink, Christian Thielemann, Nikolaus Harnoncourt, Wolfgang Sawallisch, George Prêtre, Philippe Entremont und vielen anderen.

Maestro Michael Maciaszczyk

Der Maestro Maciaszczyk – weltweit unterwegs in Konzerthäuser und auf Opernbühnen

Der Dirigent und Orchesterleiter Michael Maciaszczyk tritt weltweit in den wichtigsten Konzerthäusern auf.
Hierzu gehören u. a. der Goldene Saal des Musikvereins in Wien, die Carnegie Hall in New York, die Suntory Hall in Tokio, das Gewandhaus zu Leipzig, die Berliner Philharmonie, das Teatro della Scala Mailand und die Royal Albert Hall London.

Michael Maciaszczyk – Solist und Kammermusiker

Neben seiner Tätigkeit als Orchestermusiker ist der vielseitige Geiger ein gefragter Solist und Kammermusiker.
So absolviert er internationale Auftritte und Aufnahmen mit Ensembles wie dem NTO (Österreich), den Nagoya Philharmonic Orchestra, dem Wiener Lehar Ensemble (bestehend aus Mitgliedern der Wiener Philharmoniker), dem Wiener Klassik Ensemble (bestehend aus Wiener Symphonikern), den Krakauer Philharmonikern, dem Orchester der Beethoven Akademie, den philharmonischen Orchestern von Waldenburg, Opole, Posen, Kösslin, Grünberg und unzähligen weiteren.

Michael Maciaszczyk – weitere Tätigkeiten

Michael Maciaszczyk ist Mitbegründer und Geiger des goldberg.trio.wien mit Barbara Moser (Klavier) und Matthias Bartolomey (Violoncello). Er ist künstlerischer Leiter des Festival dell `Arte im Palais Wojanow, Leiter des Wiener Belvedere Orchesters, GMD des Wiener Klassik Orchesters und erster Gastdirigent der Capella Bydgostiensis.